Logo der Austriaguides

Fremdenführungen
☰ Navigation schließen ☰ Navigation öffnen

Antisemitismus und Schoah


Über Jahrhunderte hinweg begleitete das Verhältnis zwischen jüdischen und christlichen Bürgern Wiens ein von höchster Stelle ausgehender und von breiten Schichten mitgetragener Antisemitismus. Im Rahmen dieses Spazierganges sollen für die Geschichte der jüdischen Gemeinden Wiens aus dem Blickpunkt der religiösen und gesellschaftlichen Diskriminierung interessante Orte in der Inneren Stadt aufgesucht werden, um diesen Aspekt der jüdischen Geschichte Wiens zu beleuchten. Die Schoah war leider nur einer mehrerer unrühmlicher »Höhepunkte« dieser jahrhundertelangen Entwicklung, und in der letzten Zeit nimmt der Antisemitismus erschreckenderweise wieder zu …






Allgemeine Informationen


Mindestteilnehmerzahl:  3 Personen

Treffpunkt:  neben der Rolltreppe zum Albertina-Eingang (Albertinaplatz 1, 1010 Wien)

Dauer:  etwa 120 Minuten

Route:  vom Albertinaplatz zum Schwedenplatz

Thematische Zuordnung bei »Rundgänge/Spaziergänge«:  Das jüdische Wien

kombinierbar mit:  Museum Judenplatz und Jüdisches Museum Wien
(Beachten Sie, bitte, dass beide Angebote in unmittelbarer Kombination eine Gesamtdauer von bis zu 6 Stunden ergeben! Im Rahmen dieser Kombination verrechne ich für die Museumsführung noch einmal den Preis eines Themenspazierganges.
Sollten Sie an beiden Angeboten ohne eine unmittelbare Kombination interessiert sein, stehe ich gerne für die Vereinbarung von zwei getrennten Terminen zur Verfügung.)

Preise:





Bei Interesse an diesem Themenspaziergang kontaktieren Sie mich, bitte!